Juniors setzten ersten Schritt
Donnerstag, 08. Februar 2024 |
Juniors setzten ersten SchrittRed Bull Hockey Juniors gewinnen das erste Spiel um die österreichische Meisterschaft mit 3:1// JuniorsDie Red Bull Hockey Juniors gewinnen das erste Spiel im Finale um die österreichische Meisterschaft der Alps Hockey League gegen die EK Die Zeller Eisbären mit 3:1.
Die Hausherren eröffneten das Spiel mit einem frühen Treffer, doch Zell am See konterte noch im ersten Drittel mit dem Ausgleich. Im zweiten Drittel gelang den Juniors die zwei-Tore-Führung, welche sie auch im Schlussabschnitt nicht mehr aus der Hand gaben. Bereits am Samstag, dem 10.2.2024 folgt der entscheidende Schlagabtausch in der KE Kelit Arena Zell am See, bei dem die Juniors nun mit einem zwei-Tore-Vorsprung durch den Aggregate Score anreisen.
Fanfahrt, Finale österreichische Meisterschaft Samstag, 10.02.2024 | Abfahrt: 16:15 Eisarena Salzburg Zur Anmeldung
Aggregate Score | Das Finale wird in einem Hin- und Rückspiel bestritten. Die Mannschaft mit dem besseren Gesamtergebnis aus beiden Spielen wird österreichischer AHL-Meister. Das erste Spiel endet auch bei einem Unentschieden nach 60 Minuten. Eine 10-minütige Verlängerung (3 vs. 3) und ein mögliches Penaltyschießen (5 Penaltys pro Team, danach bis zur Entscheidung) kann es erst nach dem zweiten Spiel geben, wenn dort nach 60 Minuten das Gesamtergebnis beider Spiele unentschieden ist. 
Spielverlauf Mit hohem Tempo starteten die Red Bull Hockey Juniors in das erste Spiel im Finale um die österreichische Meisterschaft. Bereits nach 30 Sekunden eröffnete Philipp Krening, nach Zuspiel von Vadim Schreiner, (1.) das heißumkämpfte Spiel mit dem Treffer zur Führung. Die Juniors drückten daraufhin weiter auf den Zell am See Torhüter Max Zimmermann. Doch Kapitän Hubert Berger konterte bereits in der 7. Spielminute mit dem erneuten Ausgleich für die Eisbären. Mit Chancen auf beiden Seiten lief das spannende Spiel auf und ab, wobei die Hausherren das Tempo vorgeben konnten. Trotz einer Überzahl blieb die erneute Führung für die Juniors vorerst aus.   Im zweiten Drittel drückten die Juniors von Anfang an auf den Ausgleichstreffer, scheiterten allerdings am Eisbären-Torhüter. Es dauerte bis zur 25. Spielminute, als Vasily Zelenov nach Zuspiel von Jesse Helander diesen bezwingen konnte. Dies entfesselte die Juniors und Daniel Assavolyuk erhöhte nur 36 Sekunden später (25.) auf die 3:1-Führung. Die Gäste aus Zell am See blieben davon unbeeindruckt und kämpften weiter, konnten den Anschlusstreffer trotz einer Überzahlmöglichkeit aber nicht erzielen.   Der Schlussabschnitt startete erneut ausgeglichen. Körperbetont und mit hohem Tempo war das Spiel geprägt von vielen Richtungswechseln. Eine große Chance kristallisierte sich in der ersten Hälfte des letzten Drittels nicht hervor. Mit Voranschreiten der Spielzeit gelang es den Juniors, das Spiel vermehrt zu übernehmen, doch Zell am See blieb mit Kontern brandgefährlich. Diese entschärfte Simon Wolf – Torhüter der Hausherren – stark. Die Juniors setzten sich im Drittel der Eisbären fest und feuerten einen Schuss nach dem anderen auf den Zell am See Torhüter ab, scheiterten jedoch am Abschluss. Erst durch ein Überzahlspiel gelangten die Eisbären wieder besser ins Spiel, konnten allerdings auch dies nicht verwerten. Die Red Bull Hockey Juniors reisen somit am Samstag, dem 10.2.2024, beim entscheidenden Schlagabtausch in der KE Kelit Arena Zell am See mit einem zwei Tore Vorsprung durch den Aggregate Score an.
Stürmer Philipp Krening
„Das war heute ein hartes Spiel, wie bereits in den vorherigen Spielen gegen Zell am See. Aber wir haben heute sehr gut gespielt, stark dagegengehalten und am Ende gewonnen. Mit einer 3:1-Führung nun am Samstag ins Spiel zu gehen ist natürlich gut, aber das Spiel fängt wieder bei 0:0 an. Wir werden wieder hart spielen und alles geben.“ Alps Hockey League | Finale der österreichischen AHL-Meisterschaft | Spiel 1 Red Bull Hockey Juniors – EK Die Zeller Eisbären 3:1 (1:1, 2:0, 0:0)
Tore: 1:0 | 00:29 | Philipp Krening 1:1 | 06:06 | Hubert Berger 2:1 | 24:05 | Vasily Zelenov 3:1 | 24:41 | Daniel Assavolyuk Alle Sieger der österreichischen AHL-Meisterschaft 2018/19 | Red Bull Hockey Juniors | Finale vs. EHC Lustenau 2019/20 | Red Bull Hockey Juniors | Finale vs. EHC Lustenau 2020/21 | EHC Lustenau | Finale vs. Red Bull Hockey Juniors 2021/22 | EC Bregenzerwald | Finale vs. EHC Lustenau 2022/23 | EK Die Zeller Eisbären | Finale vs. Red Bull Hockey Juniors
„Wir gehen mit einem guten Gefühl in die Final-Serie“// JUNIORS
Juniors feiern Derby-Auswärtssieg// JUNIORS
Keine Punkte gegen Cortina// JUNIORS
„Wir gehen mit einem guten Gefühl in die Final-Serie“// JUNIORS
Juniors feiern Derby-Auswärtssieg// JUNIORS
Keine Punkte gegen Cortina// JUNIORS
Immer informiert sein!
Ja! Ich möchte laufend Informationen zu Events, Produkten, Aktivitäten und Angeboten u.a. zu Ticketvorverkaufsstarts, Dauerkarten-Informationen und/oder Fanartikelangeboten etc. von der EC Red Bull Salzburg GmbH per E-Mail erhalten. Ich weiß, dass ich diese Zustimmung durch Anklicken des Buttons „Abbestellen“ oder mittels E-Mail an privacy-ecrbs@redbull.com jederzeit kostenfrei widerrufen kann. Informationen darüber welche personenbezogenen Daten wir über dich erfassen und wie wir diese verarbeiten findest du in unserer Datenschutzerklärung.
beispiel@beispiel.de