Red Bulls haben Playoff-Ticket in der Tasche
Dienstag, 06. Februar 2024 |
Red Bulls haben Playoff-Ticket in der TascheFür Salzburg ist es die 19. Playoff-Teilnahme in Folge // win2day ICE Hockey LeagueMit dem 3:2-Overtime-Sieg in Asiago stand es fest: Die Red Bulls haben die Playoff-Teilnahme fixiert, heißt sie können können in den verbleibenden vier Spielen des Grunddurchgangs der win2day ICE Hockey League nicht mehr schlechter als Sechster werden.
Das ist freilich nur die rechnerische Beschreibung dieser Tatsache. Natürlich wollen sich Thomas Raffl und sein Team in der Tabelle noch vom dritten Platz verbessern und mindestens Zweiter werden, was allerdings neben einer eigenen starken sportlichen Performance in den letzten vier Runden – der Rückstand auf Tabellenführer KAC beträgt 11 Punkte, der auf Székesfehérvár 2 Punkte bei einem Spiel mehr als die Ungarn – auch einiger Schützenhilfe bedingt.
Highlights Migross Supermercati Asiago Hockey vs. Red Bulls | 4.2.24
Salzburg geht in die 19. K.O.-Runde
2004 debütierten die Red Bulls in der heutigen internationalen ICE Hockey League. Ein Jahr später, in der Saison 2005/06, gelang bereits der Sprung in die Playoffs, damals noch mit dem Halbfinale der besten Vier beginnend. Seitdem haben die Red Bulls immer in der ‚Post Season‘ mitgemischt und selbige achtmal als Champion beendet.
Mit dem Auswärtssieg am Sonntag gegen Asiago sicherten sich die Red Bulls nun zum 19. Mal in Folge die Playoff-Qualifikation. Diese Anzahl an aufeinanderfolgenden Playoff-Teilnahmen erreichten bislang nur noch die spusu Vienna Capitals.
Ebenfalls bemerkenswert: In den letzten zehn Saisonen (mit Ausnahme der wegen Corona abgebrochenen Playoffs 2020) erreichten die Salzburger mindestens das Halbfinale – der längste Halbfinal-Lauf, den ein Team in der Geschichte der multinationalen Liga je erreicht hat. Seit der Neugründung der Liga hat sich Salzburg zudem achtmal zum Champion gekrönt und führt auch diese Statistik an.
Nach der Pause den letzten Feinschliff holen In der aktuellen, aufgrund des IIHF-Breaks spielfreien Woche regenerieren die Red Bulls und steigen am Donnerstag wieder ins Training ein. Für fünf Cracks – Philipp Wimmer, Paul Huber, Thomas Raffl, Lucas Thaler und Ali Wukovits – gibt es allerdings keine Pause, sie bestreiten mit dem österreichischen Nationalteam ein Vier-Nationen-Turnier in Epinal, Frankreich, und bereiten sich auf die WM 2024 in Tschechien vor.
Ins Liga-Geschehen steigen die Red Bulls erst wieder am 16. Februar mit der Auswärtspartie gegen Ljubljana ein. Das nächste Heimspiel steigt am Sonntag, 18. Februar, in der Eisarena Salzburg gegen die BEMER Pioneers Vorarlberg (15:00 Uhr).
Nächstes Heimspiel
So, 18. Februar vs. BEMER Pioneers Vorarlberg | 19:15 Uhr Livestream | ALPQUELL CheckerBande Family Day | Tickets
Mit Video
Red Bulls fighten sich in Asiago zum Sieg nach Penaltys// WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE
Mit Video
Red Bulls feiern Torfestival gegen geschwächte Grazer // WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE
Mit Video
Red Bulls verlieren Heimspiel knapp gegen Székesfehérvár // WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE
Mit Video
Red Bulls fighten sich in Asiago zum Sieg nach Penaltys// WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE
Mit Video
Red Bulls feiern Torfestival gegen geschwächte Grazer // WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE
Mit Video
Red Bulls verlieren Heimspiel knapp gegen Székesfehérvár // WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE
Immer informiert sein!
Ja! Ich möchte laufend Informationen zu Events, Produkten, Aktivitäten und Angeboten u.a. zu Ticketvorverkaufsstarts, Dauerkarten-Informationen und/oder Fanartikelangeboten etc. von der EC Red Bull Salzburg GmbH per E-Mail erhalten. Ich weiß, dass ich diese Zustimmung durch Anklicken des Buttons „Abbestellen“ oder mittels E-Mail an privacy-ecrbs@redbull.com jederzeit kostenfrei widerrufen kann. Informationen darüber welche personenbezogenen Daten wir über dich erfassen und wie wir diese verarbeiten findest du in unserer Datenschutzerklärung.
beispiel@beispiel.de