Spiel 7! Red Bulls gewinnen in Bozen mit 4:1
Samstag, 30. März 2024 |
Spiel 7! Red Bulls gewinnen in Bozen mit 4:1 Entscheidung um den Finalaufstieg am Dienstag in Salzburg // win2day ICE Hockey LeagueDer EC Red Bull Salzburg setzte sich in Bozen im sechsten Playoff-Halbfinalspiel der win2day ICE Hockey League gegen HCB Südtirol Alperia mit 4:1 durch und gleicht damit in der Best-of-Seven-Serie auf 3:3 aus.
Nach einer 1:0-Führung gerieten die Red Bulls in einen 1:2-Rückstand, glichen die Partie im Schlussdrittel wieder aus und setzten sich schließlich in der Overtime durch, wo Nicolai Meyer den entscheidenden Treffer erzielte. Die Red Bulls haben sich mit dem Finaleinzug auch wieder für die Champions Hockey League 2023/24 qualifiziert. Die Finalserie gegen den EC-KAC beginnt am Freitag in Klagenfurt.
Nächstes Heimspiel | Playoff-Finale | 2. Spiel So, 7. April vs. EC-KAC | Tickets
Interviews Nicolai Meyer & Oliver David
Spielverlauf
Nach einer kurzen Findungsphase mit noch unproduktivem Hin und Her kam es in der 4. Minute erstmals vorm Gästetor von Sam Harvey zu einem kurzen Gestocher. Die Red Bulls übernahmen dann immer mehr die Initiative in der Offensive, die Schüsse wurden gefährlicher. In Abständen kamen auch die Gäste gefährlich vors Tor von Atte Tolvanen, aber die Red Bulls erzeugten zunehmend Stress in der Bozener Verteidigungszone. Die Südtiroler verteidigten dennoch gut und ließen auch bei viel Verkehr vorm Tor nur selten echte Chancen zu. Zum Ende des Drittels ging es wieder auf und ab, Atte Tolvanen musste nun bei einigen dieser ansatzlosen italienischen Schüsse höllisch aufpassen. In der 18. Minute setzte Nicolai Meyer die Scheibe nach Querpass von Ryan Murphy noch an die Stange, aber 14 Sekunden vor der Pausensirene zog Lucas Thaler aus dem halbhohen Slot ab und netzte zur verdienten Salzburger Führung ein.
Die Red Bulls starteten druckvoll ins zweite Drittel und spielten früh eine fünfminütige Überzahl nach Spieldauerstrafe gegen Bozens Mike Halmo, konnten aber trotz einiger guter Möglichkeiten nicht anschreiben. Salzburg machte weiter mehr fürs Spiel, hatte Chancen mit Florian Baltram allein im halbhohen Slot (30.) und Nicolai Meyer per Direktabnahme vorm Tor (33.). Die Gäste setzten weiter höchst gefährliche Nadelstiche, etwa mit Brad McClure aus dem Slot (31.). Und dann trafen sie glatt zum Ausgleich, die Scheibe sprang von hinterm Tor direkt zu Christiano Digiacinto, der frei einschoss (34.). Die Schlussphase war dann ein offener Schlagabtausch, in dem beide Teams im Wechsel mit Chancen ohne Rücksicht auf Verluste nach vorn spielten. Nach 40 Minuten blieb es beim 1:1.
Im Schlussdrittel gingen anfangs die Gäste in die Offensive, die Red Bulls brauchten zwei, drei Minuten, wieder in den Angriffsmodus zu schalten. Nach einem etwas hektischen Powerplay (ab 44.) verteidigten auch die Red Bulls einmal in Unterzahl. Weiter ging es auf und ab, längst wurde mit offenem Visier gespielt, vor beiden Toren kam es im Wechsel zu brenzligen Situationen. Und dann legten die Gäste vor, Luca Frigo traf aus spitzem Winkel unter die Querstange zur 2:1-Führung (52.). Die Red Bulls hatten die Antwort. Troy Bourke verwertete am linken Pfosten den Pass von Tyler Lewington (54.) zum Ausgleich. Ab diesem Moment gehörte die Offensive klar den Salzburgern, die die Entscheidung suchten und fast durchgängig im Angriffsdrittel spielten. Es blieb aber nach 60 Minuten beim 2:2 und damit ging es erstmals in dieser Serie in die Overtime.
Die sollte aber nur 1:59 Minute dauern, da hämmerte Nicolai Meyer die Scheibe aus Halbdistanz in Richtung Tor, wo sie noch von einem Bozener Spieler abgefälscht wurde und hinter Sam Harvey einschlug; der Däne hatte auch letzte Saison in Bozen im siebenten Spiel das entscheidende Tor zum Salzburger Meistertitel geschossen. Die Red Bulls gewannen damit die hochspannende Partie in der Verlängerung mit 3:2 und qualifizierten sich für die Finalserie gegen Klagenfurt.
1/8
2/8
3/8
4/8
5/8
6/8
7/8
8/8
Das Spiel in Bildern
Statement Nicolai Meyer
„Das war eine harte Serie. Alle haben wieder ihren Beitrag zum Sieg als Mannschaft geleistet. Wir haben unser Spiel gespielt, haben uns smart mit der Scheibe bewegt und waren das bessere Team. Somit war der Sieg auch verdient.“
win2day ICE Hockey League | Playoff-Halbfinale | 7. Spiel EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia 3:2 (1:0, 0:1, 1:1) OT
Tore: 1:0 | 19:46 | Lucas Thaler 1:1 | 33:43 | Christiano Digiacinto 1:2 | 51:42 | Luca Frigo 2:2 | 53:05 | Troy Bourke 3:2 | 61:59 | Nicolai Meyer
Zuschauer: 3.400
Playoff-Halbfinale | Red Bulls vs. Bozen | 4:3
1 | Di, 19.03.24 | EC Red Bull Salzburg - HCB Südtirol Alperia 0:2 (0:1, 0:1, 0:0) 2 | Fr, 22.03.24 | HCB Südtirol Alperia - EC Red Bull Salzburg 1:3 (0:0, 1:2, 0:1) 3 | So, 24.03.24 | EC Red Bull Salzburg - HCB Südtirol Alperia 4:3 (0:3, 4:0, 0:0) 4 | Di, 26.03.24 | HCB Südtirol Alperia - EC Red Bull Salzburg 3:2 (1:0, 2:0, 0:2) 5 | Do, 28.03.24 | EC Red Bull Salzburg - HCB Südtirol Alperia 2:3 (1:0, 1:1, 0:2) 6 | Sa, 30.03.24 | HCB Südtirol Alperia - EC Red Bull Salzburg 1:4 (0:1, 1:1, 0:2) 7 | Di, 02.04.24 | EC Red Bull Salzburg - HCB Südtirol Alperia 3:2 (1:0, 0:1, 1:1) OT
Nächstes Heimspiel
win2day ICE Hockey League | Playoff-Finale | 2. Spiel EC Red Bull Salzburg – EC-KAC So, 07.04.2024 | Eisarena Salzburg, 17:30 Uhr Puls 24 | Tickets
Mit Video
Red Bulls mit unglücklicher 2:3-Heimniederlage gegen Bozen // WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE
Mit Video
Red Bulls unterliegen in Bozen mit 2:3 // WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE
Mit Video
Unglaublicher Comeback-Sieg der Red Bulls gegen Bozen // WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE
Mit Video
Red Bulls mit unglücklicher 2:3-Heimniederlage gegen Bozen // WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE
Mit Video
Red Bulls unterliegen in Bozen mit 2:3 // WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE
Mit Video
Unglaublicher Comeback-Sieg der Red Bulls gegen Bozen // WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE
Immer informiert sein!
Ja! Ich möchte laufend Informationen zu Events, Produkten, Aktivitäten und Angeboten u.a. zu Ticketvorverkaufsstarts, Dauerkarten-Informationen und/oder Fanartikelangeboten etc. von der EC Red Bull Salzburg GmbH per E-Mail erhalten. Ich weiß, dass ich diese Zustimmung durch Anklicken des Buttons „Abbestellen“ oder mittels E-Mail an privacy-ecrbs@redbull.com jederzeit kostenfrei widerrufen kann. Informationen darüber welche personenbezogenen Daten wir über dich erfassen und wie wir diese verarbeiten findest du in unserer Datenschutzerklärung.
beispiel@beispiel.de