ICE Hockey League eröffnet offiziell neue Saison
Dienstag, 12. September 2023 |
ICE Hockey League eröffnet offiziell neue SaisonThomas Raffl: „Wir freuen uns, dass es endlich losgeht“ // win2day ICE Hockey LeagueBei einer Pressekonferenz in Velden wurde heute die neue Saison 2023/24 von der win2day ICE Hockey League offiziell eröffnet.
Im Beisein von Trainern und Führungsspielern aller teilnehmenden Clubs bekamen die Journalisten und Zuschauer der Liveübertragung einen ersten Vorgeschmack auf die nächsten knapp acht Monate der österreichisch-internationalen Profi-Liga. Die Zeit des Wartens ist vorbei! Wenn die Red Bulls am Freitag in der Eisarena Salzburg zum Liga-Auftakt der Saison 2023/24 auf den KAC treffen (19:30 Uhr), beginnt nicht nur für die Salzburger die Mission Titelverteidigung, sondern auch für alle anderen Clubs die neuerliche Jagd auf den Titel. Mit dem Duell des amtierenden gegen den österreichischen Rekordmeister – Salzburg gegen Klagenfurt – startet der Grunddurchgang auch gleich mit einem über viele Jahre gewachsenen Klassiker und dürfte Akteure wie auch Fans und Zuschauer gleich richtig auf die neue Saison einstimmen.
Statement Thomas Raffl
Salzburgs Kapitän Thomas Raffl „Den Titel zu verteidigen ist genauso schwierig wie einen Titel zum ersten Mal zu gewinnen. Wir wollen hungrig bleiben und über die gesamte Saison hinweg achtsam, uns stetig weiterentwickeln. Mit den letzten CHL-Spielen haben wir uns auch besser an unser System gewöhnt, die Chemie stimmt wieder und wir freuen uns, dass es endlich losgeht.“ win2day ICE Hockey League EC Red Bull Salzburg – EC-KAC Fr, 15.09.2023; Eisarena Salzburg, 19:30 Uhr Puls 24
Modus der win2day ICE Hockey League 2023/24
Die win2day ICE Hockey League besteht aus denselben 13 Teams wie in der letzten Saison. Damit sind in der Saison 2023/24 in der Liga wieder acht österreichische Teams, drei Teams aus Italien sowie je eines aus Ungarn und Slowenien vertreten. Titelverteidiger ist der EC Red Bull Salzburg. Im Grunddurchgang wird eine doppelte Hin- und Rückrunde gespielt. Die Teams auf den Rängen eins bis sechs nach 48 Spieltagen qualifizieren sich direkt für das Playoff-Viertelfinale. Die Mannschaften auf den Plätzen sieben bis zehn bestreiten im Modus „best-of-three“ die Pre-Playoffs, wobei sich der Siebtplatzierte aussuchen kann, ob er gegen den Neunten oder Zehnten antreten will. Die Gewinner der beiden Serien komplettieren das Teilnehmerfeld für das Viertelfinale. Auch die Viertelfinal-Paarungen werden weiterhin in einem Playoff-Pick festgelegt. Dabei wählen die Top-3-Teams nach dem Grunddurchgang ihren Gegner aus. Der Vierte steht nicht zur Auswahl und trifft auf jene Mannschaft, die im Pick nicht gewählt wurde. Sowohl das Viertelfinale, das Halbfinale und das Finale werden im Modus „best-of-seven“ ausgespielt. Jene Mannschaft, welche als erste vier Siege errungen hat, ist eine Runde weiter. Der Gewinner der win2day ICE Hockey League sowie die ersten beiden Teams des Grunddurchgangs qualifizieren sich für die Champions Hockey League 2024/25. Ist der Meister bereits qualifiziert, geht der dritte CHL-Startplatz der Liga an das drittplatzierte Team des Grunddurchgangs.
Immer informiert sein!
Ja! Ich möchte laufend Informationen zu Events, Produkten, Aktivitäten und Angeboten u.a. zu Ticketvorverkaufsstarts, Dauerkarten-Informationen und/oder Fanartikelangeboten etc. von der EC Red Bull Salzburg GmbH per E-Mail erhalten. Ich weiß, dass ich diese Zustimmung durch Anklicken des Buttons „Abbestellen“ oder mittels E-Mail an privacy-ecrbs@redbull.com jederzeit kostenfrei widerrufen kann. Informationen darüber welche personenbezogenen Daten wir über dich erfassen und wie wir diese verarbeiten findest du in unserer Datenschutzerklärung.
beispiel@beispiel.de